Kalletaler SPD-Oldies besuchen Kieswerk Reese

Die Ortschaften Varenholz, Stemmen und Möllenbeck sind einer der Schwerpunkte der Kies- und Sandgewinnung im Weserraum. Die Firma Reese mit ihren zahlreichen Firmen verteilt über ganz Norddeutschland ist eine der führenden Abbaubetriebe. Grund genug für die SPD Senioren, sich einmal vor Ort zu informieren.

Empfangen wurden die Kalletaler vom Senior- und Juniorchef und weiteren leitenden Mitabeitern, die den Besuchern die langfristigen Entwicklungsplanungen der Firma vorstellten. Hierbei arbeite man mit den Behörden und den Umweltverbänden eng und häufig im Einvernehmen zusammen.

Die Kiesschichten in Möllenbeck sind so mächtig, dass der Flächenverbrauch im Vergleich zur Weserniederung 10mal geringer ist. Wie groß die Nachfrage nach entsprechend aufgearbeiteten und klassifizierten Sanden und Kiesen ist, zeigte der kontinuierliche Strom von LKWs, auch von außerhalb der näheren Region. Für die Betonwerke und die Beton verarbeitende Industrie ist das Material aus Möllenbeck alternativlos.

Die SPD- Oldies erfuhren nicht nur einiges Neue über wirtschaftliche Zusammenhänge, sondern bei einer umfänglichen „Bereisung“ des Abbaugebietes per Traktor plus Anhänger wurde auch die riesige Fläche und die zahlreichen Betriebsanlagen, in denen 28 Mitarbeiter beschäftigt sind, deutlich sichtbar.

60plus-Vorsitzender Friedrich Schlüter, der den Besuch geplant hatte, zeigte sich zum Schluss mit der Organisation des Besuches durch die Firma Reese ausgesprochen zufrieden und bedankte sich entsprechend.

Bild- und Textquelle: SPD AG60plus Kalletal

Mehr zum Thema -